Lern-Coaching

Zeugnis – wie reagieren Sie?

Wenn Schüler ihr Zeugnis bekommen …

Wie können Eltern hilfreich reagieren?

Mit diesem Thema beschäftigen wir uns heute Abend in der ElternZeit im Jugendtreff Sonnenkeller.

Unabhängig davon, ob Ihr Kind ein gutes oder ein schlechtes Zeugnis heimgebracht hat, welchen Einfluss hat Ihre Reaktion darauf? Meiner Meinung nach, ist sie entscheidend! Entscheidend wofür? Zum Beispiel für den Selbstwert Ihres Kindes, für seine Motivation und sein zukünftiges Lernverhalten. Denn nicht nur das Zeugnis ist ein Feedback für Ihr Kind sondern auch Ihre Reaktion darauf.

Möchten Sie Förderer oder Forderer sein?

Nutzen Sie das Angebot, sich über Belohnung, Konsequenzen, Verantwortung und lern-förderliche Formulierungen mit anderen Eltern und mit mir auszutauschen.

Dazu lade ich Sie herzlich ein:

Montag, den 17. Februar ab 19.30 Uhr in Karlsbad-Spielberg

Die ElternZeit ist ein kostenfreies Angebot von Kerstin Link, LernCoach und -Trainerin. Es wurde vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend ermöglicht.

Und wieso ein Zeugnis ein Feedback ist, das fürs Lernen hilfreich sein kann? Darüber habe ich in diesem früheren Beitrag geschrieben.

Ferien

Ferien sind: -was Du daraus machst!

Heute habe ich mir mal Gedanken über Ferien gemacht. Wozu sind Ferien gut? – Blöde Frage, denkst Du? Ist doch klar, das ist die beste Zeit im Schülerleben! Ausschlafen, nichts tun … Ja, auch wenn meine Mutter mich nicht hat ausschlafen lassen, war das „Nichts tun müssen“ in den Ferien einfach toll!

Trotzdem wollte ich mir einmal über den Wert der Ferien bewusst Gedanken machen und dazu mache ich gerne KaWa’s (Die Technik habe ich in einem anderen Beitrag erklärt.). Hier siehst Du meine ersten Assoziationen:

Passt das für Dich so? Sicher fallen Dir noch weitere Assoziationen zu den Buchstaben ein. Es zeigte mir aber fürs Erste, dass Ferien natürlich zum Erholen, Spaß haben und „Energie“ auftanken da sind! Ist das aber alles? Mir sind noch andere Begriffe eingefallen, also habe ich ein zweites KaWa angelegt:

Auch diese Begriffe stecken in dem Wort Ferien. Das heißt, Ferien bieten auch Zeit zum Überdenken. Über das nachdenken, was war und wie es werden soll. Während der Schulzeit ist oft nicht die Zeit, um sich mit etwas ganz Neuem auseinander zusetzen oder Inventur zu machen. Wie machen es Deine Freunde? Nutze die Ferien zum Abgucken und ausprobieren und werde auch selbst zum Lehrer. Lehrend lernen wir! – sagten schon die Römer 😉

Was machst du nun aus deinen Ferien?

Wie schon oben steht: Ferien sind, was Du daraus machst! Für mich ist klar geworden, dass Ferien nicht nur Pause von der Schulzeit sind! Ferien sind ein Teil der Schulzeit, so wie Pausen ein Teil des Lernens sind. In der Pause verarbeitet das Gehirn das Gelernte, räumt es sozusagen auf und verknüpft es, um dann wieder „betriebsbereit“ zu sein. So sollten auch die Ferien sein: Zeit zum Erholen, Zeit zum Erkennen wo man steht und wo man hin will, Zeit Neues auszuprobieren und vor allem Zeit mit Freunden verbringen – Spaß haben und gemeinsam weiterkommen.

Ich wünsche Dir eine gute Zeit und viel Spaß in Deinen Ferien,

Kerstin Link

Lern-Coaching